squirrel3

adigitaldreamer.com

 

Grundmerkmale:
Eichhörnchen gehören mit zu den Nagetieren.
Sie sind Weltweit bekannt.
Das Erkennungsmerkmal ist sein buschiger Schwanz.

Körpergröße:
Er hat eine Länge von etwa 20 cm bis 25 cm.
und der buschige Schwanz 15 cm bis 20 cm lang.
Körpergewicht:
Eichhörnchen erreichen ein Gewicht zwischen 200 g und 400 g.

Fell:
Viele kennen das Eichhörnchen mit Hellroten Fell.
Allerdings gibt es sie auch mit Braunschwarzen und Grauen Fell.
Das Eichhörnchen wechselt 2 mal im Jahr sein Fell.

Herkunft:
Eichhörnchen leben in ganz Europa und Asien, mit Ausnahme des südlichen Spaniens, Portugal und  in der Regionen Italiens.

Lebensraum:
Für Eichhörnchen ist der typische Lebensraum, überwiegend Nadelwälder.
In Europa leben sie in Laub- und Mischwäldern.
Sogar in Städten wie Parks, Grünanlagen und Gärten sind sie zu finden

Ernährung:
Eichhörnchen sind Allesfresser.
Zu ihrer Nahrung zählt: Beeren, Nüsse, Samen, Früchte, Körner, Knospen, Obst, Rinde, Baumharz,
Würmer, Insekten, Larven, Schnecken, sowie Vogeleier und Jungvögel.

Bedrohung:
Habicht, Eule, Bussard, Baummarder, Hauskatzen

Fortpflanzung:
38 Tage dauert die Tragzeit des Weibchens.
Sie bringt 1 bis 6 Junge zur Welt.
Die Jungen wiegen etwa 9 g und sind etwa 6 cm lang.
Nach 3 Wochen ist ihr kompletter Körper mit Fell bedeckt.
Außerdem bekommen sie die ersten Zähne.
Nach 1 Monat öffnen die Jungen ihre Augen.
In der 6 Woche verlassen sie das erste mal das Nest.
Nach 8 Wochen werden sie nicht mehr von der Mutter gesäugt und suchen selbständig nach ihrer Nahrung.
Eichhörnchen werden nach 11 Monaten Geschlechtsreif.

Lebenserwartung:
Eichhörnchen werden zwischen 3 und 7 Jahre alt.
In Obhut von Menschen bis zu 10 Jahre alt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation